Infos

Auf dieser Seite findest du einen Überblick über die Fördermöglichkeiten bzw. Projektformate in Erasmus+ Jugend und ESK. Bei Fragen beraten wir dich gerne persönlich!

Erasmus+ Jugend und Europäisches Solidaritätskorps

Eigene Ideen mit EU-Förderungen umsetzen

Erasmus+ und Europäisches Solidaritätskorps sind die beiden EU-Programme, die die EU für junge Menschen sowie alle im Jugendbereich tätigen Personen implementiert hat.

Erasmus+ Jugend ist der Programmteil für alle jungen Menschen und Organisationen im Bereich der non-formalen und informellen Bildung und umfasst insgesamt sechs Förderschienen bzw. Projektformate!

Das Europäische Solidaritätskorps ESK beinhaltet zwei Förderschienen: Einerseits die europaweit möglichen Freiwilligeneinsätze junger Menschen sowie Initiativen junger Menschen auf lokaler Ebene - die so genannten “Solidaritätsprojekte”.

Erasmus+ Jugend & ESK

Hier sind die Förderschienen der EU-Jugendprogramme Erasmus+ und ESK kurz mit ihren Eckdaten beschrieben, mit weiterführenden Links zur Seite der österreichischen Nationalagentur. 

Wichtiger Hinweis: Eine Beratung kann gerne jederzeit mit uns vereinbart werden! Unabhängig davon, ob du schon eine konkrete Projektidee hast oder nicht. Wir schauen uns gerne gemeinsam an, was für euren Verein oder eure Gruppe passt! Ihr müsst dafür keine Voraussetzungen mitbringen!

Wir freuen uns auf eure Anfrage!

 

 

 

Internationale Jugendbegegnungen

Internationale Jugendbegegnungen bieten die Möglichkeit, dass sich zwei oder mehrere Gruppen von Jugendlichen aus verschiedenen Ländern treffen, um gemeinsam an jugend- und gesellschaftsrelevanten Themen (z. B. Klimawandel, Menschenrechte usw.) zu arbeiten. Das Programm ist in der Regel ein bunter Mix aus Gruppenspielen, Outdoor-Aktivitäten, Workshops oder öffentlichen Aktionen. 

  • Dauer: Mind. 5 bis max. 21 Tage (exkl. Reisetage)
  • Teilnehmer:innen: Mind. 16 bis max. 60 Teilnehmer:innen (insgesamt, aus allen Ländern); mind. 2 Länder (inkl. Österreich)
  • Alter: Mind. 13 bis max. 30 Jahre (für die Gruppenleiter:innen gilt keine Altersbeschränkung)

Förderung: Pauschale für Reisekosten, Teilnehmer:innen, Tagessätze und Vorbereitungsbesuche 

Nächste Antragsfrist: 1. Oktober 2024 für Projektstart zwischen 1. Jänner und 31. Mai 2025

erasmusplus.at: Jugendbegegnungen

Mobilität für Fachkräfte der Jugendarbeit

Förderung von internationalen Seminaren, Trainings, Study Visits, Treffen zum Partnerschaftsaufbau u.a. Beantragen können Vereine und Organisationen, aber auch informelle Gruppen.

  • Dauer: Mind. zwei Tage bis max. 2 Monate
  • Teilnehmer:innen: Bis zu 50 Teilnehmer:innen aus verschiedenen Ländern
  • Alter: ab 18 Jahre; keine Altersbeschränkung

Förderung: Pauschalsumme für Reisekosten und Tagespauschalen pro Teilnehmer:in

Nächste Antragsfrist: 1. Oktober 2024 für Projektstart zwischen 1. Jänner und 31. Mai 2025

erasmusplus.at: Fachkräftemobilitäten

Hinweis: Möglichkeiten zur Teilnahme an internationalen Trainingsangeboten werden laufend auf unserer Website hier aktualisiert sowie in unserem Newsletter verbreitet. Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung!

Jugendpartizipationsprojekte

Konferenzen, Konsultationen und sonstige Veranstaltungen zur Förderung aktiver Beteiligung junger Menschen am demokratischen Leben. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Auseinandersetzung mit den europäischen Jugendzielen und kann im Dialog mit Entscheidungsträger:innen diskutiert werden. Projekt sind lokal oder international möglich.

  • Projektdauer: mind. 3 bis max. 24 Monate
  • Teilnehmer: innen: junge Menschen sowie Entscheidungsträger: innen oder Fachleute aus dem jugendpolitischen Bereich
  • Alter: Mind. 13 bis max. 30 Jahre (für Entscheidungsträger:innen gilt keine Altersgrenze)

Förderungen: Pauschalen für die Projektumsetzung, für Coaches zur Teamunterstützung, Organisationskosten sowie Unterstützung für die Einbindung von benachteiligten jungen Menschen. 

Nächste Antragsfrist: 1. Oktober 2024 für Projektstart zwischen 1. Jänner und 31. Mai 2025

erasmusplus.at: Jugendpartizipationsprojekte

DISCOVER EU INCLUSION

DiscoverEU Inclusion bietet jungen Menschen im Alter von 18 Jahren, die mit sozialen, wirtschaftlichen, geografischen, gesundheitlichen oder anderen Hindernissen zu tun haben, die Möglichkeit, Europa mit dem Zug zu erkunden. Das Projekt wird von einer Organisation oder einer informellen Gruppe junger Menschen durchgeführt, die die jungen Teilnehmenden bei der Planung, Organisation und Durchführung einer solchen Lernreise begleiten. Das bedeutet, dass nun alle jungen Menschen von DiscoverEU profitieren können.

  • Dauer: max. 30 Aufenthaltstage und max. 7 Reisetage
  • Teilnehmer:innen: mind. 1 bis max. 5 Jugendliche mit geringeren Chancen
  • Alter: 18 Jahre

Förderungen: Neben den Reisetickets gibts es Zuschüsse zu den Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Betreuung und persönliche Unterstützung. 

Nächste Antragsfrist: 1. Oktober 2024 für Projektstart zwischen 1. Jänner und 31. Mai 2025

erasmusplus.at: DiscoverEU Inklusion

"Small Scale Projects" bzw. "Kleinere Partnerschaften" (Key Action 2)

Die sogenannten „Kleineren Partnerschaften“ eröffnen neue, vereinfachte Zugänge zum Programm. Sie werden von mindestens zwei Organisationen aus zwei Programmländern umgesetzt und richten sich an eher unerfahrene und kleine, lokale Organisationen, die ein erstes Projekt im Programm durchführen sowie erste internationale Partnerschaften aufbauen wollen.

  • Dauer: Mind. 6 bis max. 24 Monate
  • Teilnehmer:innen: Mind. zwei Partnerorganisationen aus mind. zwei Ländern
  • Alter: Keine Altersbeschränkung

Förderung: Pauschal, entweder 30.000 € oder 60.000 €

Nächste Antragsfrist: 1. Oktober 2024 für frühesten Projektstart zwischen 1. Jänner und 31. August 2025
erasmusplus.at: Kleinere Partnerschaften

"Cooperation Partnerships" bzw. "Kooperationspartnerschaften" (Key Action 2)

Entwicklung, Transfer und Implementierung innovativer Praktiken im Jugendsektor. Organisationen aus drei oder mehr Ländern setzen innovative Jugend- und Bildungsprojekte um (auch sektorübergreifend, z. B. Jugendarbeit – Schule – Wirtschaft).

  • Dauer: Mind. 12 bis max. 36 Monate
  • Teilnehmer:innen: Mind. drei Partnerorganisationen aus mind. drei Ländern
  • Alter: Keine Altersbeschränkung

Förderung: Pauschal, entweder 120.000 €, 250.000 € oder 400.000 €

Nächste Antragsfrist: 1. Oktober 2024 für frühesten Projektstart zwischen 1. Jänner und 31. August 2025

erasmusplus.at: Kooperationspartnerschaften

Europäisches Solidaritätskorps (ESK)

Das ESK bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich in Freiwilligenprojekten im eigenen Land oder im Ausland zu engagieren. Gemeinnützige Organisationen und Unternehmen können mit Hilfe des ESK junge Erwachsene aus ganz Europa in ihr Team aufnehmen. Zudem werden lokale Solidaritätsprojekte von jungen Menschen gefördert, die die Bedürfnisse der eigenen Region decken.

Solidaritätsprojekte im ESK

"Solidaritätsprojekte" sind jugendgeleitete, lokale Initiativen, die von einer Gruppe von mindestens fünf Personen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren umgesetzt werden. Dabei überlegen sich die Jugendlichen, was in ihrem Umfeld (ihrem Ort, ihrem Bezirk, ihrer Region) gebraucht wird und was ihr Projekt dazu beisteuern kann. Die Themen können sich auf die Steigerung des Umweltbewusstseins, ein friedliches Zusammenleben zwischen den Generationen oder auch aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Menschen mit geringen Chancen beziehen. Die Themen sind breit gefächert.

  • Dauer: Mind. 2 bis max. 12 Monate
  • Teilnehmer:innen: Informelle Gruppen von mindestens 5 Personen 
  • Alter: Mind. 18 bis max. 30 Jahre

Förderung: Pauschale von 630 € pro Monat für Projektmanagement plus allfällige Coaching Pauschale; Ausgaben, die nötig sind, um Leute mit Inklusionsbedarf teilhaben zu lassen, werden extra zu 100% gefördert (z.B. Gebärdendolmetsch, Adaptierungen für körperlich Eingeschränkte u.a.)

Nächste Antragsfrist: 1. Oktober 2024 für Projektstart zwischen 1. Jänner und 31. Mai 2024

Solidaritätsprojekte

Freiwilligenprojekte im ESK

Freiwilligenprojekte im ESK bieten für Organisationen die Möglichkeit, eine:n oder mehrere junge Freiwillige aus dem Ausland aufzunehmen. Junge engagierte Menschen können die Aktivitäten in unterschiedlichen Bereichen unterstützen. Sie bringen neue Ideen und Inspirationen, entwickeln unterschiedliche Projekte und holen Europa in den Arbeitsalltag. So können die Organisationen interkulturellen Austausch erleben. Organisationen, die im Rahmen von Freiwilligenprojekten junge Leute bei sich aufnehmen oder versenden möchten, brauchen dafür ein Qualitätssiegel (Quality Label). Weitere Informationen sind auf unserer Website zu finden. 

Freiwillige aufnehmen 

 

Mit dem ESK können junge Menschen (18-30 Jahre) einen Freiwilligendienst in Europa und den Nachbarländern absolvieren. LOGO jugendmanagement ist eine Lead- und Entsendeorganisation für das ESK-Programm in der Steiermark. LOGO informiert junge Menschen über die Möglichkeiten, führt die Vorbereitungen durch und unterstützt während des Einsatzes. Weitere Informationen sind auf unserer Website zu finden. 

ESK-Freiwilligenprojekte 

Unterstützung

Bei Fragen zu den Fördermöglichkeiten hilft das Team der steirischen Regionalstelle sehr gerne weiter. Wir prüfen auch gerne Projektideen auf Förderwürdigkeit und geben wertvolle Tipps zur Projektkonzeption, für das Antragsprozedere und für die Projektabwicklung. 
Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Unser Service
 

MAG.A Faustina Verra

E-Mail: [email protected]
Telefon: +43 (0) 316 | 90 370-225
Mobil: +43 (0) 676 | 86 630 224

Zuletzt aktualisiert am: 13. Juni 2024
Icon WhatsApp