MEHR ÜBER UNS
WENIGER ÜBER UNS
    

Weiterbildung in der Jugendarbeit

• Erasmus+ Trainings •

Das Programm Erasmus+: Jugend in Aktion ermöglicht verschiedene Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen in ganz Europa.

Die Kosten (Anreise, Unterkunft, Verpflegung) für diese Trainings werden bis auf eine Teilnahmegebühr von 50 € vom Programm übernommen.

Die Angebote auf dieser Seite werden laufend aktualisiert.


Training: „Democracy Reloaded Trio Training LTTC“

The main aim of the trio training (LTTC) is to strengthen local democracy by building the capacity of youth policy stakeholders in reloading (re-defining, creating, reforming) youth participation in decision making.

Termin: 05.11.2018 - 11.11.2018 | Ort: Catania, Italy | Kosten: 50 €. Alle anderen Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden vom Programm "Erasmus+: Jugend in Aktion" übernommen.

Weitere Infos und Anmeldung

Bewerbungsfrist: 17.09.2018


Einführungstraining in Jugendbegegnungen: „Star of Europe“

“The Star of Europe” training course tackles each step of a youth exchange project and takes a step by step journey through youth participation and partnership by using visual material from the old Finnish game called “The Star of Africa”.

Termin: 06.11.2018 - 10.11.2018 | Ort: Youth Centre Vasatokka, Inari, Finland |
Kosten: 50 €. 
Alle anderen Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden vom Programm "Erasmus+: Jugend in Aktion" übernommen.

Weitere Infos und Anmeldung

Bewerbungsfrist: 21.09.2018


Training: „NE(E)T working - towards inclusion in international youth work“

This training course will give time and space to share and gain knowledge and skills on how to work strategically with young people in NEET situation, how to cooperate to use Erasmus+: Youth in Action and European Solidarity Corps as a tool in youth work.

Termin: 18.11.2018 - 22.11.2018 | Ort: Tallinn, Estonia | Kosten: 50 €. Alle anderen Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden vom Programm "Erasmus+: Jugend in Aktion" übernommen.

Weitere Infos und Anmeldung

Bewerbungsfrist: 27.09.2018


Einführungstraining in Erasmus+: JUGEND IN AKTION: „APPETISER“

An introduction on how to use the ‘Erasmus+ Youth in Action’ Programme for international youth work“. Giving a strong positive first experience of international youth projects to motivate the participants to use the Erasmus+ Youth in Action Programme.

Termin: 10.12.2018 - 14.12.2018 | Ort: Latvia | Kosten: 50 €. Alle anderen Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden vom Programm "Erasmus+: Jugend in Aktion" übernommen.

Weitere Infos und Anmeldung

Bewerbungsfrist: 07.10.2018


Kontaktseminar/Partnership-Building: „Building Bridges for Inclusion II“

Für alle, die auf der Suche nach internationalen Partnern für Inclusion-Projekte sind!

Termin: 11.12.2018 - 16.12.2018 | Ort: Mollina (Málaga), Spain | Kosten: 50 €. Alle anderen Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden vom Programm "Erasmus+: Jugend in Aktion" übernommen.

Weitere Infos und Anmeldung

Bewerbungsfrist: 14.10.2018


Konferenz/Symposium/Forum: „THE VALUE FAIR 2018 - How non formal education can contribute to a better living together“

The VALUE FAIR supports stakeholders in the youth field to share, understand and identify social changes our NFE work creates, analyse it and plan how NFE can contribute more against the current trend of general radicalisation.

Termin: 14.12.2018 - 18.12.2018 | Ort: Cascais, Portugal | Kosten: 50 €. Alle anderen Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden vom Programm "Erasmus+: Jugend in Aktion" übernommen.

Weitere Infos und Anmeldung

Bewerbungsfrist: 17.10.2018


Weitere Trainingsangebote:

www.jugendinaktion.at:
Trainingskalender der österreichischen Nationalagentur.
Die Trainings, Seminare und Studienbesuche auf dieser Seite werden ausschließlich von den Nationalagenturen und SALTO-Ressourcenzentren angeboten und sind bis auf eine Teilnahmegebühr von 50 € voll finanziert.

www.salto-youth.net:
Europäischer Trainingskalender für den Jugendbereich.
Die Angebote auf dieser Seite kommen von den Nationalagenturen und SALTO-Ressourcenzentren, aber auch von NGOs. Bei letzteren müssen in der Regel etwas mehr Kosten übernommen werden (z. B. Reisekosten und eventuell eine höhere Teilnahme-Gebühr).

Farbbalken von Tripenta kreativ der Full Service Werbeagentur in Graz, Steiermark