MEHR ÜBER LOGO
WENIGER ÜBER UNS
    

Nächstenhilfe leisten und Points sammeln

• Points4Action.spezial •

Viele Menschen brauchen in diesen Tagen Unterstützung bei der Erledigung von Einkäufen oder einfach jemanden, mit dem sie telefonieren können. Ganz besonders Seniorinnen und Senioren sind von Einsamkeit betroffen und auf Hilfe bei Besorgungen angewiesen. 

Jugendliche, die sich als Points4Action-Member in den Grazer Senior/-innenheimen engagieren, bekommen nun auch für ihren Einsatz in der Nächstenhilfe Points! 

Und so funktionierts: 

  • Nächstenhilfe leisten und dokumentieren 
  • Points sammeln und nach Ende der Maßnahmen abholen 
  • In der Grazer Wirtschaft einlösen 

 Allgemein gilt:  

  • Helft lokal, also direkt in eurer Nachbarschaft! 
  • Helft lieber wenigen, aber dafür kontinuierlich, um so die Anzahl an Kontakten möglichst gering zu halten. 
  • Reduziert physische soziale Kontakte. Legt beispielsweise Einkäufe vor der Türe ab, anstatt diese direkt zu übergeben. 
  • Desinfiziert Oberflächen und eure Hände oder nutzt Einweghandschuhe. 

Welche Tätigkeiten zählen zu Points4Action.spezial? 

Halte Kontakt zu Seniorinnen und Senioren in den Einrichtungen.

Besuche in den Senior/-inneneinrichtungen sind derzeit nicht möglich. Trotzdem freuen sich die Bewohner/-innen über Austausch und Kontakt mit euch. Aber auch Großeltern, Nachbar/-innen oder andere Menschen, die derzeit Einsamkeit erfahren, freuen sich, von euch zu hören. 

Folgende Dinge könnt ihr ohne direkten Kontakt machen: 

  • Einfach mal anrufen und fragen, wie's geht. Auch über das „Tratschofon“ kannst du mit Menschen telefonieren.  
  • Virtueller-Besuch zum Beispiel durch WhatsApp oder Skype.
  • Briefe oder Postkarten schreiben oder ein kleines Paket mit Zeitschriften, Zeichnungen, Süßigkeiten oder Basteleinen schicken. 
  • Infos zur Post während der jetzigen Situation
  • Rätselblock zusenden oder per Telefon gemeinsam Rästeln. 
  • Eine Seite mit vielen lustigen Rätseln gibt es zum Beispiel hier oder hier .
  • Brenne eine CD, erstelle einen USB-Stick oder erstelle eine Playlist mit der Lieblingsmusik der Person oder eurer Lieblingsmusik und schicke sie ihr zu.

Hier haben wir eine Liste gesammelt, wie du deine Nachbar/-innen vielleicht unterstützen kannst: 

  • Hilfe im Wohnhaus oder bei den Nachbar/-innen anbieten.​
  • Hänge in deinem Wohnhaus oder in deiner Wohngegend einen Zettel auf, auf dem du deine Hilfe anbietest. Eine Vorlage kann man zum Beispiel hier runterladen. Oder läute bei deinen Nachbar/-innen an und teile ihnen mit, dass du ihnen gerne hilfst, wenn sie es brauchen. 
  • Braucht jemand in deiner Nähe Unterstützung beim Einkaufen? 
  • Kannst du mit dem Hund der Nachbarin/des Nachbarn Gassi gehen? 
  • ​Macht sich jemand in deiner Familie oder im Freundeskreis besonders viele Sorgen und ist dankbar für beruhigende Worte via Telefon? 
  • Freut sich eine Nachbarin/ein Nachbar darüber, wenn du für sie/ihn mitkochst? 
  • Braucht jemand Hilfe und Unterstützung beim Einrichten von WhatsApp oder anderen Kommunikationskanälen? (Kontaktlos über Erklärvideos, etc.) 
  • Kannst du für jemanden Medikamente besorgen, zur Post gehen, …? 
  • Du kannst Kuchen backen und (kontaktlos) an Nachbar/-innen verschenken.
  • Kaffeetratsch mit den Nachbar/-innen über den Balkon.
  • Balkonkonzerte - jeden Tag ein Lied einstudieren und den Nachbar/-innen zum Besten geben.
  • Einen fixen Zeitpunkt machen, an dem man sich (mit Distanz) trifft, egal was man macht.
  • Und viele andere Ideen, die du hast... 

Wie funktioniert Points4Action.spezial genau? 

  • Überlege dir, wie du Nächstenhilfe leisten kannst.
  • Engagiere dich!
  • Dokumentiere: Was hast du gemacht, um jemandem zu helfen? Wann hast du es gemacht? Wie lange hast du geholfen? 
  • Schicke uns deine Dokumentation per Mail, SMS oder Brief mit deinem vollen Namen und deiner P4A-Membernummer.
  • Sobald wir die Jugendinfo wieder öffnen dürfen, kannst du deine gesammelten Punkte bei uns abholen. 
  • Du kannst maximal 10 Punkte pro Woche sammeln. 

Ich bin noch kein Points4Action-Member. Kann ich trotzdem mitmachen? 

Ja! Wenn du zwischen 13 und 19 Jahren alt bist, kannst du dich ebenfalls engagieren. Um die Punkte zu erhalten, musst du allerdings den Startworkshop absolvieren. Diesen bieten wir sobald wie möglich wieder an. Infos zu Points4Action und zum Startworkshop findest du hier: 
https://www.logo.at/points-4-action 

 

Farbbalken von DreiFünf macht Werbung der Full Service Werbeagentur in Graz, Steiermark