»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
ESO.INFO
Home > ESO.INFO > BUCHBESPRECHUNGEN > BUCHBESPRECHUNGEN 2016 > DIGITALE HERRSCHAFT

Digitale Herrschaft

Über das Zeitalter der globalen Kontrolle...

Buchrezension 2016 LOGO ESO.INFO© PublicDomainPictures | pixabay.com

...UND WIE TRANSHUMANISMUS UND SYNTHETISCHE BIOLOGIE DAS LEBEN NEU DEFINIEREN

Internet, Google, Facebook: Sie wurden zu mächtigen, nicht hinterfragten Selbstverständlichkeiten des modernen Lebens. Viele können ohne die neuen Wunderwerke digitaler Technik nicht mehr existieren. Das gilt freilich nicht nur für Esoterik und Fundamentalismus. Firmen, Ämter, Universitäten zwingen meist jüngere Menschen dazu, behördliche „Wege" über das Internet abzuwickeln, wer nicht im Facebook postet, ist out. Kritik an der überbordenden digitalen Herrschaft gibt es nur rudimentär, meist werden Kritiker belächelt, als „altmodisch" und „von gestern" verspottet. Es ist dem Autor hoch anzurechnen, dass er mit seinem Buch ein Standardwerk der Kritik an der digitalen Euphorie verfasste. Die Schatten von Facebook & Co. enden nicht bei der Tatsache der totalitären Überwachungsmöglichkeiten, sie bedeuten auch eine grundlegende Veränderung unserer Psyche und Mentalität. So untergräbt z.B. das beliebte Skype die faszinierende, lebhafte Begegnung von Gesicht zu Gesicht. Google erfreut sich an einer Armada nicht bezahlter Zuträger von Millionen Informationen, die werbetechnisch umgesetzt werden. Weniger bekannt sind die skurrilen „Ich bin Gott"-Phantasien etlicher digitaler „Gurus", die nicht nur der ungebremsten Genmanipulation das Wort reden, sondern in ihren kranken Visionen nach dem transhumanistischen Cyborg, einem digitalen Mensch-Maschine-Wesen streben. Und erblicken wir die Masse handyversunkener User, so scheinen diese Visionen bereits in Ansätzen zu greifen. Auch der anfängliche Glaube, Internet führe zu einer globalen Demokratisierung, kann, den Ausführungen Jansens folgend, getrost zu Grabe getragen werden. Immer wieder reflektiert er an Hand der Aussagen großer Philosophen den aktuellen digitalen Trend und kommt zu dem Schluss: Nur eine radikale Verweigerung und eine neue Hinwendung zum Lebendigen, das die Natur schützt und sich selbst als Teil der Natur begreift, kann aus dem viel zu wenig wahrgenommen und diskutierten Destaster führen.

Roman Schweidlenka


Martin Jansen: Digitale Herrschaft; Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie der Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren. Schmetterling Verlag. Stuttgart 2015.

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at